Entgiften: Detox-Massage

relaxingmassage, massage, backmassage, boddymassage, stressmassage, howtomassage, partnermassage

Heute ist Entgiften angesagt. Ich mache mich auf zur

Detox

-Massage: Kalt und grau ist es in München an diesem Nachmittag, leichter Schneeregen fällt auf die Straße. Da bin ich froh, als sich die Tür zum JUST PURE Day Spa in Schwabing hinter mir schließt und ich aus dem Trubel da draußen in eine andere Welt eintauche. Still ist es hier, gedämpft und schön. Schlichtes Design, viel Weiß, die Möbel zurückgenommen. Freundlich werde ich mit einem Tee begrüßt.

Detox-Massage nach Mondphase

Wie gut, dass gerade abnehmender Mond ist. Denn eine Detox-Massage soll reinigen und über die Energiebahnen Gifte aus dem Körper schwemmen – was zu dieser Phase passt, angeblich am allerbesten allerdings bei Neumond funktioniert. Das JUST PURE DaySpa jedenfalls bietet seine Anwendungen und Kosmetika generell im Einklang mit den Mondphasen an – von der Ernte der Pflanzen und Kräuter über die Herstellung der Naturkosmetika bis zu den Treatments (aufbauend bei zunehmendem Mond, nährend bei Vollmond, entwässernd bei abnehmendem und entgiftend bei Neumond).

Entgiften per Rubbelmassage

Caro wird mich behandeln. Sie ist sehr jung, sehr hübsch und viel kräftiger als sie aussieht. Und warnt mich vor: Eine Detox-Massage zum Entgiften ist nichts für Genießer, sondern Arbeit am und für den Körper. Ich soll mich gar nicht erst auf sanfte Streicheleinheiten einstellen, was ich schon beim Synchron-Peeling mit Seidenhandschuhen merke. Das klingt zwar mild, aber der Handschuh ist trotz Seide rau wie Sisal. Caro rubbelt sehr intensiv meinen Körper ab, um Hautschuppen zu lösen, das Lymphsystem anzuregen und die Durchblutung zu fördern. Wenn es zu heftig wird, soll ich mich melden.

Tiefenreinigung mit Detox-Massage

Dann folgt eine ausgiebige Entschlackungs-Massage mit einer heißen Honig- Öl-Mischung. Erst gewöhnungsbedürftig, dann angenehm. Mit viel Druck werden Arme und Beine einzeln, dann über Kreuz, entlang der Meridiane ausgestrichen und massiert. Das soll den Lymphfluss aktivieren und den Stoffwechsel anregen. Durch die Wärme dringen die Inhaltsstoffe von Öl und Honig tief ein und sollen dort Schlacken und Giftstsoffe aus dem Gewebe lösen. Immerhin: Um die Heilkräfte des Honigs als Antioxidant und Antiseptikum weiß man schon lange …

Nach dem Entgiften: Ausruhen mit Heilstein

Herrlich – nach der kräftigen

Detox

-Massage darf ich endlich wegdämmern. Sanfte Musik, ein Heilstein aus Sardonyx auf dem Sakral-Chakra auf dem Bauch, über mir eine Wärmelampe und eingemummelt in warme Handtücher, so hatte ich mir das Treatment erträumt. Zum Abschluss holt mich Caro zurück, wäscht mit Salzwasser den Honig ab. Die entwässernde Wirkung hat eingesetzt – ich muss dringend auf die Toilette. Darauf soll ich mich einstellen und heute noch viel stilles Wasser oder Kräutertee trinken. Keinen Alkohol! Außerdem abends lieber ruhen statt auf die Piste gehen und nur noch eine leichte Mahlzeit zu mir nehmen. Morgen können die Gelenke schmerzen – vermeintlich ein Zeichen, dass die Entgiftung funktioniert. Mit diesen Ratschlägen entlässt sie mich zurück in den Schneeregen und die reale Welt …

This is is a syndicated post. Read the original at www.fitforfun.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *